Archiv für Oktober, 2009

Fix durch den Winter!

Donnerstag 29. Oktober 2009 von mani wollner


Heute mit Rebecca, die am 21. Mai 2009 auf der Abfahrt in Refrath das Tempo forciert …

Kategorie: Foto der Woche | Keine Kommentare »

Fix durch den Winter …

Donnerstag 22. Oktober 2009 von mani wollner


… mit dem SRM & Poison Bike Team.
Damit der Winter nicht so lang wird gibt es ab sofort das Foto der Woche – alle paar Tage eines der schönsten Fotos der vergangenen Saison zum nochmal-genießen. Den Anfang macht Ariane mit ihrer Attacke in Düren.

Kategorie: Foto der Woche | Keine Kommentare »

Pause. Pause?

Montag 19. Oktober 2009 von mani wollner


Freitag, 16. Oktober, 19:30 Uhr. SixDayNight in Büttgen. Während auf der Bahn die Elitefahrer ihre Runden drehen, sitzen Dana und Christina in der ersten Tribünenreihe und schauen gebannt zu. Auf die Frage, ob es beim Anblick der Bahnfahrer nicht in den Beinen juckt, antwortet Christina: »Och nö … Mal ein paar Tage ohne Rad sind schon gut. Frag mich nächste Woche nochmal, wahrscheinlich sieht es dann schon wieder anders aus.«

Während die Rennfahrerinnen die renn- und trainingsfreie Zeit genießen, geht die Arbeit im Hintergrund natürlich weiter. Teamchef Peter Kramer arbeitet bereits an der Terminplanung für die nächste Saison: Ein erster, natürlich noch vorläufiger Terminkalender ist ab sofort verfügbar.

Kategorie: Rund ums Team | Keine Kommentare »

Schöne Aussicht

Montag 5. Oktober 2009 von mani wollner


bietet ein Blick auf die Rangliste weibliche Jugend U17 des Bund Deutscher Radfahrer: mit Ariane auf Rang 10, Jessika auf 13, Christina auf 16 und Vivien auf dem 17. Platz finden sich gleich 4 Fahrerinnen des Teams SRM & Poison unter den TOP 20 von 75 bundesweit gelisteten Mädels.
Eine Riesen-Leistung, die Mut und Ansporn für die  bevorstehende erste „richtige“ Saison in der Juniorinnen-Bundesliga ist.

Applaus, Applaus!

Kategorie: Rund ums Team | 2 Kommentare »

Gelungener Abschluss in Berlin

Sonntag 4. Oktober 2009 von kati schulz


Ariane, Christina und Jessika machten sich derweil an diesem Wochenende auf zum Bundesligafinale nach Berlin ins Velodrom. Auf der legendären Bahn fuhren sie als einziges Team, das nur aus 93er-Jahrgängen bestand, zum Abschluss der Saison noch einmal mit den Juniorinnen, der Klasse, zu der sie eigentlich erst nächstes Jahr gehören werden.

An beiden Tagen fuhren sie dabei Rundenrekord, Scratch, Punktefahren und Mannschaftsverfolgung mit und wurden jeweils sechste in der Tages-Teamwertung. In der Mannschaftsverfolgung erzielten sie am ersten Tag den fünften Platz. So konnten sie zum Abschluss der Bundesliga noch einmal ein paar Punkte holen.

Nach zwei schönen Tagen mit einer tollen Atmosphäre im Velodrom kehrten die Mädchen heute mit gemischten Gefühlen nach Hause zurück. Für all unsere Mädels ist nun eine lange Saison vorüber – einerseits freuen sie sich jetzt auf ein bisschen Erholung, doch andererseits werden sie die Rennen und das viele Zusammensein vermissen. Doch zum Glück gibt es ja Telefon und Internet. Und das gemeinsame Training.

Kategorie: Rennberichte | Keine Kommentare »